Der regelmässige Konsum von psychoaktiven Substanzen kann die Potenz und/oder die Fruchtbarkeit beeinträchtigen.

Zu starker Alkoholkonsum schädigt die Nerven­leitungen zwischen Gehirn und Penis und vermindert die Testosteronproduktion; dies kann zu Impotenz und Unfruchtbarkeit führen. Chronischer Cannabis- oder Kokainkonsum kann zu abnormaler und verminderter Spermienbildung führen.

Männer sollten ihre Partnerinnen in der Schwangerschaft unterstützen und das Thema des Substanzkonsums gemeinsam diskutieren. Es kann erwünscht sein, dass der Mann ebenfalls auf den Konsum psycho­aktiver Substanzen verzichtet.